Lernkultur in Organisationen entwickeln - Kollegiale Beratung selbstgesteuert durchführen

Voneinander lernen - miteinander gestalten.

Immer deutlicher zeichnet sich ab, dass neue Aspekte des „Lernens“ in den Mittelpunkt unternehmerischen Denkens treten.
Die Kollegiale Beratung
ist eine wirksame Beratungsform in Gruppen, bei der sich die Teilnehmenden wechselseitig zu schwierigen Praxisfällen ihres Berufsalltags beraten, um Lösungen für problematische Situationen mit Mitarbeitenden oder Kunden zu entwerfen. Dabei müssen die Teilnehmenden der Kollegialen Beratung nicht unbedingt aus dem selben Team oder Kollegium stammen. "Kollegial" meint hier, dass zwischen den Mitgliedern keine hierarchischen Unterschiede bestehen. Alle Beteiligten handeln nicht auf Anweisung eines Experten, sondern im konstruktiven Dialog und aus eigener Verantwortung.

Wie gelingt eine selbstgesteuerte innerbetriebliche Reflexion der Arbeit?

Um Mitarbeitende für die mit den komplexen Anforderungen einhergehenden Aufgaben zu befähigen und mit den erforderlichen Kompetenzen auszustatten, empfehlen eine Reihe von Gutachten und nationale Gremien (Wissenschaftsrat 2012, GBA 2013, Bund-Länder-Kommission 2014, DKG 2014) zusätzlich zur fachschulischen Qualifikation eine reflexive Kompetenz.

Reflexive Kompetenz  lernen Mitarbeitende vor allem durch Differenzerfahrungen, durch die Wahrnehmung, dass andere eine Situation anders sehen und dass andere anders denken, fühlen und urteilen als man selbst. Bringen Sie diese Differenzwahrnehmung in einen kollegialen Austausch, dann entsteht eine erweiterte Perspektive. Der Blick über den eignen "Tellerrand" wird möglich, neue Facetten einer Situation können entdeckt und der Umgang mit einer Situation verändert werden.

Das Seminar befähigt Ihre Mitarbeitenden die unkonventionelle Methode der Kollegialen Beratung nach Seminarende selbst organisiert durchzuführen und mit Lernthemen aus dem Berufsalltag zu füllen. 
  


Vorteile für Ihr Unternehmen:
 
  1. Kollegiale Beratung dient der Verbesserung der Interaktions- und Kommunikationsfähigkeiten der Teilnehmenden.
  2. Sie bietet Sofortnutzen durch konkrete, situative Problemlösungsstrategien, ohne externe Supervision oder Reflexion von Außen.
  3. Sie lässt eine Lern- und Arbeitskultur entstehen: Es werden Arbeitsinhalte reflektiert
    und zugleich eine Kultur des Miteinander- und Voneinanderlernens entwickelt.
  4. Sie macht Akteure in der Organisation oder in Netzwerken anschlussfähig und hilft,
    Schnittstellen und Abläufe effektiv zu gestalten.
  5. Sie dient der Qualitätssicherung und Qualitätsverbesserung.

Es lohnt eine kollegiale Lernkultur zu etablieren, wenn ...
 

... Sie Ideen für die Praxis und neue Perspektiven für eingefahrene Handlungsmuster benötigen.
... Sie Führungs- und Arbeitsstile reflektieren möchten. 
... Sie Mitarbeitende unterstützen und Erleichterung in schwierigen Situationen geben möchten.

... Sie den Umgang mit Kunden und unter Mitarbeitenden verbessern wollen.

... Sie einen struklturierten Austausch in den Arbeitsbereichen der Mitarbeitenden erzielen möchten.  

... Sie den Teamzusammenhalt fördern möchten.
...

 

INHALTE IM EINZELNEN:

  • Grundlagen sozialer Wahrnehmung und Interaktion
  • Techniken des systemischen  Feedbackgebens
  • Angeleitetes Einüben von Moderation, Beratung
  • Kennenlernen unterschiedlicher Beratungsvarianten
  • Durchführung von selbstgesteuerten kollegialen Beratungen
 

METHODIK:
Die Seminarinhalte werden im Wechsel zwischen Vortrag / Präsentation,
Gruppenarbeit und Übungen erarbeitet. Die Teilnehmenden haben Gelegenheit,
eigene Erfahrungen auszutauschen und konkrete Fallbeispiele einzubringen.


Der Workshop besteht aus zwei Seminar-Teilen, die an aufeinanderfolgenden Samstagen in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr in Ihrer Firma oder in meinen Seminarräumen - in Düren, Köln oder Münster - statt.

Gerne informiere ich Sie ausführlicher und prüfe wie sich eine neue Lernkultur in Ihrem Unternehmen etablieren lässt.
Bitte erfragen Sie den nächsten Workshop-Termin telefonisch oder einfach durch eine Email an meine Kontaktadresse.